Die spirituelle Spielwiese – kunterbunt und mit jeder Zeile wertvolle Tipps für ein Leben in Balance.


Blog | Praxis Sandra Nachtweh

Familie und Du!

In diesem Blog wird es wild und verrückt. Versprochen. Das hat unfassbar gute Gründe. Denn wild und verrückt „spielen“ wirkt sich in jedem Alter außerordentlich positiv aus. Unser inneres Kind schlägt unkontrolliert Jubel-Purzelbäume, wenn Mama´s die Beine beim Schaukeln leidenschaftlich in die Luft schwingen – bis kurz vor dem Überschlag – oder wenn Papas stundenlang an der schnellsten Carrerabahn der Welt bauen – und die Kinder nur zuschauen dürfen ;-)

Spielen ist etwas Wunderbares für uns alle und wir sollten unseren Spieltrieb so oft es nur geht ausleben. Hier inmitten dieser bunten Blogwiese spiele ich leidenschaftlich mit allen Themen rund um Deine persönliche Weiterentwicklung. Das Schreiben macht mir nämlich unfassbar viel Freude und die Worte entspringen einfach meiner quirligen Essenz. Ich wünsche Dir beim Lesen die beste Inspiration der Welt!

Wenn du die Person bist, die sich zu Hause um das Essen kümmert, kennst du es vermutlich. Zuerst sind es die Überlegungen im Kopf, was es heute zu Essen geben könnte. Gestern hatte sich der Sohn über Pizza freuen können, heute sollte es Nudelauflauf für die Tochter geben. So wäre es wieder ausgeglichen. Nach dem Abwägen folgt der Einkauf, das Auspacken und Einräumen der Lebensmittel und schließlich die Zubereitung. 2 Stunden später kommen die Kinder von der Schule und wirken leicht dehydriert und ausgehungert. Gut, dass das Essen bereits seine Aromen bis vor die Tür verbreitet und die Vorfreude auf die Mahlzeit steigen dürfte.

Kostenlose Erste Hilfe für Dich

Du bist zwischen 12 - 21 Jahre alt und es bedrückt dich ein Thema, die Gedanken drehen sich wiederholt im Kreis oder du weißt derzeit nicht, an wen du dich neutral wenden kannst, um Antworten zu erhalten, wie es weiter gehen kann?

Vielleicht freut es dich, dass du mich in Zukunft mittwochs zwischen 14 Uhr - 16 Uhr kostenlos am Telefon oder auch per Videoanruf erreichen kannst?

Liebe heilt alles.

Ohne Liebe ist alles nichts. Kein Geld, kein Vermögen, keine Gesundheit wäre ohne die Liebe wahrhaftig. Stell dir einmal folgende Szene vor deinem geistigen Auge vor und erlaube dir, mit allen Sinnen die Kanäle für die Energie zu öffnen:

„Bist du verrückt?“ Wer kennt solche Sprüche auch?

Ich habe es häufig gehört, von den verschiedensten Personen, die in meinem Umfeld eine Rolle spielen- und gespielt haben. Was das mit mir macht?

Heute freue ich mich darüber, denn ich liebe es, mich lebendig zu fühlen!

„Wer rastet der rostet.“ „Stop talking. Start walking!“ „Selbst ein schlechter Lauf ist besser, als gar kein Lauf!“

Was ist dran an diesen alten Weisheiten? Wieso sollen wir ständig in Bewegung sein?

"Bewegung ist alles" meint, dass einfach alles in Bewegung ist. Jede Körperzelle schwingt, jede Nervenzelle ist in Aktion und feuert, wenn ein gewisser Schwellenwert in der Umgebung überschritten wird.

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich…

Früher als Jugendliche habe ich aufgrund von Ängsten und Unsicherheiten um Zeichen gebeten. „Gott, wenn es dich gibt, zeig mir, was der richtige Weg ist!“ Gänseblümchen mussten herhalten für das Abzählen, ja – nein- ja – nein.

Angst, Stress und eine ungesunde Lebensweise stören unser Immunsystem. Das ist sicherlich nichts Neues, oder? Und dennoch lassen wir uns derzeit Stunden über Stunden von Außen beschallen, ohne an unser Immunsystem zu denken.

Selbst unbewusstes Zuhören negativer Nachrichten sowie das kollektive Angstbewusstsein, Gefahren ausgesetzt und ausgeliefert zu sein, triggert unser Reptiliengehirn, den ältesten Bereich des Gehirns. Hier sind alle lebensnotwendigen Bereiche, wie die Atmung, der Herzschlag oder die Regulation der Nahrungsaufnahme angelegt.

Worum geht es dir?

Hast du dir einmal vorgestellt, wie du als Hundertjährige*r auf deinem Schaukelstuhl sitzt, mit einer Tasse heißem Kakao in der Hand, einer Wolldecke über den Beinen und friedlich und erfüllt aus dem Fenster schaust, um die weißen Schneeflocken zu beobachten und dann feststellen zu können, dass ...?

Genau diese Frage möchte ich dir stellen? Auf was möchtest du in deinem Leben rückblickend schauen können? Was möchtest du erleben? Welche Werte sind dir wichtig und wie kannst du sie schützen und verteidigen?

Gedanken sind mächtig und haben immensen Einfluss auf unseren Körper. Ist dir das bewusst? Wir denken etwa 80000 Gedanken am Tag, wobei sich einige davon ständig wiederholen. Wo kommen diese Gedanken her? Ist zuerst der Gedanke oder zuerst ein Gefühl da?

Es bedingt sich. Gleichzeitig, parallel wirkt ein Gedanke, wie "Ich bin nicht gut genug" auf allen Ebenen. Der Körper macht sich bemerkbar, das kann ein Bauchgrummeln sein, ein Kloßgefühl im Hals, ein Ziehen im Rücken, ein fester Kiefer, ein Zittern, Augenflattern… was auch immer! Zeitgleich erhalten wir meist auf der psychischen Ebene das Gefühl dazu, ängstlich, wütend, verunsichert, hilflos.

Seite 1 von 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.